Frequently Asked Questions

FAQs

Die häufigst gestellten Fragen & Antworten in der Übersicht


Einige nützliche Programme zum Download für Sie als Kunde.

FireFox / Opera Die aktuellsten Browser für ein sicheres Surfen.
FileZilla Ein FTP-Client mit vielen Zusatzfunktionen.
HTML-Kit Ein HTML Editor benötigen Sie um Ihre (statischen) Webseiten anzupassen.
Adobe Acrobat Reader Der Acrobat Reader wird benötigt um Dateien mit der Endung „.pdf“ anzuzeigen
Adobe Flash Player Der Flash Player benötigen Sie um bewegte Inhalte auf Webseiten anzuzeigen.
TeamViewer Durch diese Software haben wir die Möglichkeit auf Ihren PC zuzugreifen.
Winrar Ein leistungsstarkes Komprimierungsprogramm.
Powerpoint Viewer Damit Sie PowerPoint Präsentationen ansehen können.

Geben Sie uns die Möglichkeit, direkt auf Ihren Rechner zuzugreifen.
Damit wir Ihnen schnell und einfach helfen können, zum Beispiel bei der Installation oder Konfiguration, können Sie Ihren PC für unsere Techniker freischalten.
Nur solange das Programm aktiviert ist, haben unsere Techniker Zugriff.

Laden Sie das nachfolgende Programm herunter und führen Sie es aus. Es ist keine Installation erforderlich.
Teilen Sie uns danach Ihre ID und Ihr Passwort mit.

Teamviewer

 

Ständige Erreichbarkeit, auch per E-Mail: ein Muss in der Geschäftswelt. Dank dem Business E-Mail  haben Sie die Sicherheit, rund um die Uhr und von überall auf Ihre E-Mails, Ihren Kalender oder Ihre Kontakte zugreifen zu können. Mit unterschiedlichsten Endgeräten wie Computer, Laptop, PDA, Mobiltelefon oder auch Smartphones wie iPhone, Blackberry oder HTC. Das gilt auch für im Team genutzte Funktionen.
Business E-Mail ist die kostengünstige Alternative gegenüber bekannten Lösungen wie MS Exchange.

Zugriffsarten
a) Browserbasiertes Webmail
Für Geschäftsreisende oder mobile Benutzer bietet Business Email ein vollständiges und ausgereiftes WebMail-Interface an, das genauso leistungsfähig ist
wie spezielle Mailprogramme. Benutzer können Mails senden und empfangen, Kontakte in mehreren Adressbüchern nachschlagen, andere Kalender
einsehen oder sich auch über anstehende Termine informieren lassen. Natürlich wird alles automatisch mit Outlook und Entourage abgeglichen.

Webmail-Zugang: zb: webmail.ihredomain.ch

b) Lokales Mail-Programm
Um auch in kleinen Gruppen eine komfortable Zusammenarbeit zu ermöglichen, bietet Business Email den Zugriff auf gemeinsam genutzte Kalender,
Ordner, Aufgaben und Kontakte in Outlook. Für Mac-Benutzer integriert sich Microsoft Entourage nahtlos in Kalender und Adressbuch von Business Email.
Zur Synchronisation jeglicher Daten mit dem Server wird ein Outlook Connector (Plugin) benötigt, welcher unter folgender Adresse:

https://bmail.ch-dns.net/integration

c) Mobiler Zugriff
Business Email ermöglicht den direkten Zugriff auf E-Mails, Kalender, Kontakte mit mobilen Geräten mit ActiveSync/Direct Push Unterstützung wie
Windows Mobile, Palm/Treo und Symbian sowie Apple iPhone (iTunes).

=> Business E-Mail einrichten – Android
=> Business E-Mail einrichten – iPhone
=> Business E-Mail einrichten – Outlook
=> Ordner und Kalender freigeben

 

 

Für den Zugriff auf Ihr Postfach via Webmail führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

  • Rufen Sie in einem Webbrowser die URL webmail.beispiel.com auf, wobei beispiel.com die Internetadresse Ihrer Website ist. Geben Sie bei entsprechender Aufforderung Ihre vollständige E-Mail-Adresse als Benutzernamen (z. B. mail@beispiel.com) sowie das Passwort für die E-Mail-Adresse an.
  • Wenn Sie bei Plesk angemeldet sind, gehen Sie zu E-Mail und klicken in der Liste der E-Mail-Adressen auf das Symbol Icone_webmail neben der gewünschten E-Mail-Adresse.

Es gibt zwei Möglichkeiten, um zum Versenden und Empfangen von E-Mail-Nachrichten auf ein Postfach zuzugreifen:

  • Richten Sie ein E-Mail-Client-Programm zur Verwendung auf Ihrem Computer ein. In solchen Programmen sind in der Regel die folgenden Einstellungen anzugeben:
    • Benutzername. In diesem Feld geben Sie Ihre vollständige E-Mail-Adresse an. Zum Beispiel maxmueller@beispiel.com.
    • Passwort. Dieses entspricht meistens dem Passwort für den Zugriff auf Ihr E-Mail-Konto.
    • Mailserver-Protokoll. Diese Eigenschaft definiert, ob Sie Kopien der Nachrichten auf dem Server speichern möchten oder nicht. Wenn Sie Kopien auf dem Server speichern möchten, wählen Sie die Option IMAP aus. Wenn Sie keine Kopien auf dem Server speichern möchten, wählen Sie die Option POP3 aus. Die Auswahl von IMAP erlaubt Ihnen auch, den Spamfilter „SpamAssassin“ für eingehende E-Mail-Nachrichten zu trainieren, sofern SpamAssassin auf dem Server aktiviert ist.
    • Posteingangsserver (POP3/IMAP). Geben Sie Ihren Domainnamen an. Zum Beispiel beispiel.com. Der POP3-Port lautet 110. Der IMAP-Port lautet 143.
    • Postausgangsserver (SMTP). Geben Sie Ihren Domainnamen an. Zum Beispiel beispiel.com. Der SMTP-Port lautet 25. Dieser Server erfordert eine Authentifizierung.

    Detaillierte Anleitungen zum Konfigurieren gängiger E-Mail-Clients für die Verwendung mit Ihrem Postfach finden Sie in den Unterabschnitten dieses Abschnitts.

  • Verwenden Sie einen Webbrowser, um eine Verbindung mit der Webmailoberfläche herzustellen. ( Details unter „Zugriff via Webmail“ )

 

=> E-Mail einrichten – Android
=> E-Mail einrichten – iPhone
=> E-Mail einrichten – Mac Outlook
=> E-Mail einrichten – Outlook

FTP steht für File Transfer Protocol, eine Methode zur Übertragung von Dateien über das Internet. Um Dateien via FTP hochladen zu können, benötigen Sie ein spezielles Programm: einen FTP-Client. FileZilla ist zum Beispiel ein kostenloser und zuverlässiger FTP-Client. Sie können ihn über diesen Link herunterladen:

https://filezilla-project.org/download.php?type=client

Die zugehörige technische Dokumentation kann unter der folgenden Adresse gefunden werden:

https://wiki.filezilla-project.org/Documentation

Natürlich können Sie auch einen anderen FTP-Client verwenden. Des Weiteren benötigen Sie für den Verbindungsaufbau mit einem FTP-Server folgende Informationen:

  • FTP-Server-Adresse. Die FTP-Adresse sollte „ftp://ihr-domainname.com“ lauten, wobei „ihr-domainname.com“ die Internetadresse Ihrer Website ist.
  • FTP-Benutzername. Er ist identisch mit Ihrem Systembenutzernamen. Beachten Sie allerdings, dass der Systembenutzername nicht unbedingt der Benutzername sein muss, mit dem Sie sich bei Plesk anmelden. Sie können den Systembenutzernamen herausfinden, indem Sie zu Websites & Domains gehen und auf Webhosting-Zugang klicken. Den Systembenutzernamen finden Sie unter Benutzername. Sie können ihn ändern, wenn Sie mögen.
  • FTP-Passwort. Dieses ist identisch mit Ihrem Systembenutzerpasswort. Sollten Sie nicht wissen, wie das Systembenutzerpasswort lautet, können Sie zu Websites & Domains gehen und auf Webhosting-Zugang klicken. Unter Passwort können Sie ein neues Passwort vergeben.

So veröffentlichen Sie eine Website über FTP:

  1. Verbinden Sie sich mithilfe eines FTP-Client-Programms mit Ihrem Webspace auf dem Server. Sie benötigen hierzu Ihren FTP-Benutzernamen und das zugehörige Passwort.

    Aktivieren Sie den passiven Modus, wenn Sie sich hinter einer Firewall befinden. Anleitungen zum Einschalten des Passivmodus entnehmen Sie bitte der technischen Dokumentation Ihres FTP-Clients.

  2. Laden Sie die Website-Dateien und Verzeichnisse in das Verzeichnis httpdocs hoch. Wenn Sie CGI-Skripte verwenden, legen Sie diese im Verzeichnis cgi-bin ab.
  3. Beenden Sie die FTP-Sitzung.

 

Mit dem userfreundlichen Plesk-Administrationstool organisieren und verwalten Sie selbst ganz unkompliziert Ihr Hosting.
Zum Beispiel Ihre Domains, Subdomains, E-Mail-Adressen, Datenbanken, FTP-Zugänge usw.

Das Admin-Tool erreichen Sie unter https://www.ihredomain.ch:8443

Nichts. Es entstehen beim Transfer keine Kosten für Sie.
Das einzige, was Sie bezahlen müssen, ist die jährliche Registrierungsgebühr.

Tätigen Sie Ihre Bestellung bitte via Online-Formular / oder über das Kontaktformular.

Dieses Produkt wird jährlich verrechnet, falls nicht anders vereinbart.